Salt Whistle Bay Grenadines

Ja, es geht weiter, nachdem wir meine Tochter Angelique und ihren Freund Axel in St. Vincent von Bord gelassen haben, sind wir nach Bequia gesegelt. Dort wurde das Boot gereinigt und 2 zusätzliche Winschen montiert. Nach 2 Tagen Aufenthalt geht unser Abenteuer weiter Richtung Mayreau, die Insel mit der schönsten Bucht auf den Grenadinen. Die 22 Seemeilen Überfahrt von Bequia nach Mayreau waren bei einer ruppigen See und ca. 22 Knoten Wind mit Boen von 28 bis 30 Knoten keine easy going Fahrt, aber letztendlich hat es trotzdem Spaß gemacht. Allein wegen den 2 zusätzlichen Winschen die uns beim Segeln das Leben einfacher machen. Angekommen am Abend gehen wir vor Anker auf steinigem Untergrund, aber der Anker hielt die Nacht über, trotz dem heftigen Wind und dem Schwell, der uns fast nicht schlafen ließ. Wir hatten ein vorzügliches Abendessen gekocht, frischen Thunfisch mit Reis und Gurkensalat anschließend gab es eine Partie Backgammon und danach Party. Heute Morgen haben wir das Boot mehr ins Innere der Bucht gelegt, jetzt ist es jetzt richtig ruhig und wir stehen nur ca. 50 Meter vom Strand weg. Das Gute ist, wir brauchen keinen Motor für unser Dinghy und wir paddeln die paar Meter einfach rüber. Ja, unser Eindruck der Insel und der Bucht, die wie ein Halbmond im Nordwesten der Insel liegt, ist berauschend. Es handelt sich übrigens um die Salt Whistle Bay auf Mayreau.